Geh- und Radweg auf der Heinrich-Grüber-Straße instand setzen

Antrag – 0991/VII (19.06.2013)

Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht, den Gehweg und den Fahrradweg auf der Heinrich-Grüber-Straße ab Gaststätte „Oberfeld“ bis Ecke Schmidtstraße und ca. 400m weiter instand zu setzen, so dass Verkehrssicherheit gewährleistet wird.

Begründung:

Es ist nicht verständlich, dass an der Heinrich-Grüber-Straße als Hauptstraße nur eine Seite in Ordnung gebracht wurde. Der intakte, schmale Fahrradweg auf einer Seite wird zurzeit verkehrswidrig im Gegenverkehr benutzt, wodurch eine besondere verkehrliche Gefährdung ständig vorhanden ist. Diese Gefährdung besteht ebenso für die FußgängerInnen auf dem Gehweg, da durch die RadfahrerInnen auf den Fußweg ausgewichen wird. Auf der anderen Seite sind Fuß- und Fahrradweg nicht verkehrssicher nutzbar, zusätzlich durch Wildwuchs von Sträuchern nicht mehr begeh- und befahrbar.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld