Parkende Werbeflächen an der Märkischen Allee

Antrag – 0828/VII (12.03.2013)

Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht, Maßnahmen zu ergreifen, um die Gefährdung, die durch dauerhaft parkende LKW oder Transporter, die als Werbeträger an der Ein- und Ausfahrt Helene-Weigel-Platz, Springpfuhl zur Märkischen Allee aufgestellt stehen, zu beenden oder zu reduzieren.

Begründung:

An der Ein- und Ausfahrt zur und von der Märkischen Allee stehen seit langem LKW bzw. Transporter als Werbeflächen so nahe an der Ein- und Ausfahrt, dass eine Sichtbehinderung und damit eine gefährliche Situation beim Ein- und Ausfahren entsteht.

Bürgerinnen und Bürger hatten im Gespräch mit den betreffenden Unternehmen erreicht, dass die Fahrzeuge weiter entfernt von der Ein- und Ausfahrt aufgestellt wurden, mit dem Erfolg, dass die nächsten Werbeträger anderer Firmen davor (an die Einfahrt) gestellt wurden. Hier wäre evt. mit Hilfe des Ordnungsamtes oder der Polizei Abhilfe möglich.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld