Fragen und Antworten: Unterkünfte für Flüchtlinge und Asylsuchende

Bis zum Frühjahr 2015 entsteht am Standort Schönagelstr. 70 eine neue Flüchtlingsunterkunft für 400 Menschen. Polis*, die Bezirkliche Koordinierungsstelle, hat häufig gestellte Fragen von Bürgerinnen und Bürgern zu den Unterkünften für Flüchtlinge und Asylsuchende in Marzahn-Hellersdorf zusammengetragen und beantwortet. Polis* nimmt auch die Hilfeangebote von Bürgerinnen und Bürger auf.

Wann ist mit der Eröffnung der Eirichtung zu rechnen?

Nach derzeitigem Planungsstand werden die Wohneinheiten voraussichtlich Mitte April 2015 bezugsfähig sein. Die Eröffnung ist jedoch abhängig von den Witterungsbedingungen, die den Bau begleiten und dem Liefertermin der mobilen Einheiten. Der Zaun grenzt das Areal bereits jetzt ab, da in der nächsten Zeit die Fundamente für die Wohnblöcke angelegt werden.

Wie viele Personen werden in der mobilen Unterkunft untergebracht?

Nach Angaben der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales sind 400 Plätze für den Standort Schönagelstraße 70 vorgesehen.

An wen kann ich mich wenden, wenn ich Fragen und Anliegen habe, die direkt das Heim in der Maxie-Wander-/Carola-Neher-Straße betreffen?

Das Heim kann wie folgt kontaktiert werden:

PeWoBe – Professionelle Wohn- und Betreuungsgesellschaft mbH
Maxie-Wander-Straße 78
12619 Berlin
Telefon: 030 / 53 02 18 43

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld