Freiwillige Feuerwehr Biesdorf kann nur zeitverzögert löschen

Nickel von Neumann

Die Zustände im Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr Biesdorf sind derart, dass die Einsatzbereitschaft inzwischen gefährdet ist. Tore können nicht festgestellt werden, Wände sind feucht und die Heizungsanlage fällt regelmäßig aus.

Da bereits der Landesverband der Freiwilligen Feuerwehren Berlins auf die Mängel an der Feuerwache hingewiesen hat, war es an der Zeit, dass auch die Bezirksverordnetenversammlung mit Nachdruck eine Renovierung fordert. Deshalb brachte ich für die bündnisgrüne Fraktion einen entsprechenden Antrag in die Septembersitzung ein. Dieser wurde beschlossen und so hoffen wir, dass sich bald etwas tut.

Antrag – 1602/VII (12.09.2014)

Die BVV möge beschließen:

Dem Bezirksamt wird empfohlen, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass das Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr Biesdorf renoviert wird.

Begründung:

Die Wache der Freiwilligen Feuerwehr in Biesdorf müsste dringend renoviert werden. Der bauliche Zustand ist inzwischen so schlecht, dass dadurch die Einsatzbereitschaft gefährdet wird. Zum Beispiel sind die Feststeller der Tore der Fahrzeuggarage defekt. Wird die Wache alarmiert, müssen zwei Feuerwehrleute bereitstehen, um die Tore offen zu halten.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld