Bundestagswahl: Inka Seidel-Grothe ist bündnisgrüne Direktkandidatin

Inka SEIDEL-GROTHE

Inka SEIDEL-GROTHE, Kandidatin zur Bundestagswahl 2017

Am 3. April 2017 haben die Mitglieder von Bündnis 90/Die Grünen Marzahn-Hellersdorf Inka Seidel-Grothe zu ihrer Direktkandidatin zur Bundestagswahl für den Wahlkreis 85 gewählt.

Mit Inka Seidel-Grothe kandidiert eine engagierte Frau, die bereits wichtige Impulse für uns Bündnisgrüne im Bezirk gesetzt hat. Sie wird im kommenden Wahlkampf insbesondere für wichtige Themen wie die Energiewende, gesundes Essen und Weltoffenheit streiten.

Inka SEIDEL-GROTHE zu Ihrer Wahl: „Ich freue mich, Bündnis 90/Die Grünen im Bundestagswahlkampf im Bezirk zu vertreten. Mit Engagement und Leidenschaft möchte ich mich mit den Marzahn-Hellersdorfer*innen für eine intakte Natur, für Menschlichkeit, für mehr soziale Gerechtigkeit und ein Land der gleichen Chancen für alle Kinder einsetzen. Hier werden Bündnis 90/Die Grünen bundesweit und in unserem Bezirk neue Lösungswege anbieten. Denn Veränderung braucht Mut für eine lebenswerte Zukunft. Dafür stehen meine Partei und ich.“


Über Inka SEIDEL-GROTHE

Inka Seidel-Grothe (Jahrgang 1962) absolviert zur Zeit das 2. Pädagogik Studium an der Alice-Salomon-Hochschule in Hellersdorf. Dort wirkt sie in der Ökologischen Initiative mit. Als Tanz- und Theaterpädagogin ist sie seit 25 Jahren in unterschiedlichsten Projekten, Aufführungen, Schulen, Kindergärten und Funktionen tätig. Gleichzeitig betreut sie Gruppen der Abgeordneten im Deutschen Bundestag. Sie wohnt in einem Mehrgenerationen-Haus.

Verwandte Artikel

1 Kommentar