Zu Kastanien am Fritz-Lang-Platz

KA 192/VI

Frage:

1. Aus welchem Grund wurden die Kastanien am Fritz-Lang-Platz im Juli 2008 derartig verstümmelt?

Antwort:

Der Grund ist dem Bezirksamt nicht bekannt.

 

Frage:

2. Was für eine „Baum-Entwicklung“ ist damit beabsichtigt?

Antwort:

Das ist dem Bezirksamt nicht bekannt.

 

Frage:

3. Wer ist der Eigentümer der Kastanien?

Antwort:

Das Bezirksamt. Die Kastanien stehen auf einer Fläche des Tiefbauamtes. Diese Fläche wurde durch den Bezirksstadtrat für Wohnen, Bauen und Bürgerdienste im Jahre 2006 an die MEGA 4 Management GmbH verpachtet.

 

Frage:

4. In wessen Auftrag erfolgte die Genehmigung für diese Maßnahme?

Antwort:

Das Bezirksamt hat diese Maßnahme weder genehmigt, noch geduldet, noch beauftragt, noch durchgeführt. Zurzeit ermittelt das Natur- und Umweltamt.

 

Frage:

5. Wer Trägt die Verantwortung?

Antwort:

Der Pächter der Flächen sowie der Auftraggeber der Firma.

 

Frage:

6. Wer hat diese Maßnahme ausgeführt?

Antwort:

Eine private Firma im Auftrag Dritter.

 

Frage:

7. Wie hoch ist der Grad der Schädigung durch den Kronenverlust von schätzungsweise 50 %?

Antwort:

Der Schaden wird zurzeit durch das Natur- und Umweltamt ermittelt.

 

Frage:

8. Werden als Folge dieser Schnittmaßnahmen zu erwartende Schäden (Fäule und Misswuchs z.B.) auf Dauer erfasst, um ggf. Schadenersatz fordern zu können?

Antwort:

Ja.

Norbert Lüdtke

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld