Europäische Mobilitätswoche 2010

Drs. 1768/VI

Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht, sich an der Europäischen Mobilitätswoche 2010 zu beteiligen, diese öffentlich bekannt zu machen und insbesondere den Autofreien Tag am 21. September mit einer öffentlichen Veranstaltung auf einer Hauptverkehrsstraße wirksam zu unterstützen.

Begründung:

Jährlich findet vom 16.9. bis zum 22.9. eine Europäische Mobilitätswoche statt, an der sich immer mehr Städte und Gemeinden beteiligen, so auch Berlin und einige Bezirke. Höhepunkt soll dabei immer der seit den 90er Jahren stattfindende Autofreie Tag („In die Stadt ohne mein Auto“) darstellen. Unterstützend wurde erstmals im Jahr 2002 vom 16. bis 22. September die Europäische Mobilitätswoche (EMW) ins Leben gerufen. Die EMW bietet die Möglichkeit, zahlreiche Maßnahmen in Bezug auf nachhaltige städtische Mobilität vorzustellen und die Bevölkerung daraufhin zu sensibilisieren. Dabei sollen Aktionen durchgeführt werden, die auf eine Reduzierung des motorisierten städtischen Verkehrszielen und nachhaltige Fortbewegungsmittel bzw. -arten fördern. In Berlin und einigen Bezirken wurden zusammen mit Organisationen und Verbänden in den letzten Jahren unterschiedliche Aktionen durchgeführt, wie zum Beispiel: die jährliche Kreisfahrt des ADFC, Presseradtour der Senatorin für Stadtentwicklung zusammen mit dem Verkehrsausschuss des Abgeordnetenhauses, Ausstellungseröffnung zum Thema Fahrradbezirk Pankow und Übergabe der örtlichen Radwegenetzplanung, Übergabe des „Kinderstadtplans“: Wie Kinder ihren Weg durch den Kreuzberger Kiez finden, Diskussionsveranstaltung „Sicher über die Straße – Ein Zebrastreifen ist der Anfang“.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld