Vorhabenbezogener Bebauungsplan XXIII-3-1 VE

Drs. 1835/VI

Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht, vom Umweltamt eine Darstellung der Umweltsituation, des gegenwärtigen Versiegelungsgrades der o. g. B-Planfläche und der Auswirkungen des Bauvorhabens (Mega-Zoo, EDEKA-Neukauf und weitere) auf die Umwelt und die Menschen bei Beachtung der Vorgaben für die Wasserschutzzone IIIB erarbeiten zu lassen und der BVV schriftlich zur Verfügung zu stellen.

Termin: zeitgleich mit dem zugesagten Entwicklungskonzept, BVV-Sitzung August 2010

Begründung:

Der Rohrpfuhlgraben zieht sich von Norden nach Süden durch das gesamte Areal. Dieses hat vegetationsreiche unversiegelte Flächen. Es liegen der BVV keine aktuellen vorhabenbezogenen Aussagen als Grundlage für ihre Entscheidungen dazu vor.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld