Einladung zum Bündnisgrünen Schlossgespräch „Chancen und Grenzen des Ehrenamtes in der Pflege“

Bündnis 90/Die Grünen laden am Montag, den 20. August 2012, um 18 Uhr zum nächsten Schlossgespräch ins Schloss Biesdorf (Alt‐Biesdorf 55) ein. Das Thema ist „Chancen und Grenzen des Ehrenamtes in der Pflege“.

Millionen Menschen in unserem Land sind vom Thema Pflege unmittelbar betroffen. Mit Dr. Jochen Gollbach, dem Leiter der FreiwilligenAgentur Marzahn-Hellersdorf sowie Frau Heidemarie Mangers, Leiterin des Sozialwerks Berlin e.V., wollen wir über die Chancen und Grenzen des ehrenamtlichen Engagements im Pflegebereich sprechen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Von den rund 2,4 Millionen als pflegebedürftig anerkannten Menschen werden zwei Drittel zu Hause und ein Drittel in stationären Einrichtungen gepflegt. Im Februar gründeten zehn Partner aus Selbsthilfe und Verbrauchervertretungen, Sozial- und Wohlfahrtsverbänden, Gewerkschaften und Berufsverbänden das Bündnis „GUTE PFLEGE“, um mehr Druck auf die Bundesregierung auszuüben, endlich Lohndumping zu bekämpfen und die Pflege als Berufsfeld attraktiver zu gestalten.

Auf der anderen Seite übernehmen auch in Marzahn-Hellersdorf immer mehr Menschen ehrenamtlich Aufgaben in der Pflege älterer Menschen und erfüllen damit eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe. Für viele MarzahnerInnen und HellersdorferInnen bietet ihre Tätigkeit dazu die Chance soziale Verantwortung zu übernehmen.

Doch wie kann verhindert werden, dass verstärkter ehrenamtlicher Einsatz einseitig nur zu einer Kostenreduzierung im Gesundheitswesen genutzt wird? Welchen gesellschaftlichen Wert muss ehrenamtliches Engagement in der Zukunft haben? All dies soll Thema des bündnisgrünen Diskussionsabends sein.

Verwandte Artikel

1 Kommentar