Zur Tangentialverbindung Ost (TVO)

0392/VII

Das Bezirksamt wird um Auskunft gebeten:

 

  1. Was sind aus Sicht des Bezirksamtes die wichtigsten Ergebnisse der IHK-Veranstaltung vom 31.05.2012 mit Vertreterinnen und Vertretern des Senats?
  2. Welche konkreten Schritte plant das Bezirksamt für die nächste Zukunft?
  3. Welche Vorteile hat die jetzt verfolgte Variante, die einem bereits vor zwei, drei Jahren verworfenen Vorschlag entspricht?
  4. Warum lehnt das Bezirksamt den Vorschlag des Senats ab (Ostvariante), obwohl für diese Variante nur etwa die Hälfte der Kosten nötig wäre (kein Neubau von drei neuen Brücken, wesentlich geringerer Flächenverbrauch, kürzere und einfachere Strecke) und ein wesentlich besserer Lärmschutz für die Biesdorferinnen und Biesdorfer vorgesehen ist (Lärmschutzwand vor Straßen- und Bahnlärm)?
  5. Welche Maßnahmen ergreift das Bezirksamt, um die Bürgerinnen und Bürger über die zukünftigen Lärm- und Schadstoffbelastungen zu informieren?

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld