Dienstwagen der Bezirksbürgermeisterin

Drs. 825/VI

Die BVV möge beschließen:

Das Bezirksamt wird ersucht, in diesem Jahr einen Wagen der Mittelklasse zu leasen. Dabei sind die Vorgaben der Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz zu beachten, d. h. die CO2-Emission soll höchstens 130 g/m3 betragen.

Es soll versucht werden, entsprechend der Senatsvorgaben einen Volvo S40 1.6D (Mittelklasse) zu leasen.

Der BVV ist bis zur Sitzung im Mai 2008 über die Verhandlungen und die Kosten zu berichten.

Begründung:

Die Bezirksbürgermeisterin braucht für ihre Dienstfahrten keinen Wagen der oberen Mittelklasse. Beim Leasen des Dienstwagens muss das Bezirksamt den Vorgaben durch die Senatsverwaltung folgen, um auch in der Öffentlichkeit zu zeigen, dass der Bezirk die Klimaveränderung und seine Verantwortung diesbzgl. ernst nimmt.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld