Regionalbahn-Halt in Berlin-Mahlsdorf in den StEP Verkehr

Drs. 1888/VI

Die BVV möge beschließen:

Dem Bezirksamt wird empfohlen, sich bei den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass der Regio-Bahnhalt im Bahnhof Mahlsdorf in den StEP Verkehr eingestellt wird.

Begründung:

Die Einrichtung eines Regionalbahnhaltes in Berlin-Mahlsdorf war schon einmal für 2008 ff in die Planung eingestellt worden. Im gegenwärtigen Entwurf des StEP ist er jedoch nicht mehr enthalten.

Die Einrichtung des Haltes der „Ostbahn“ (jetzt Oderbruchbahn von und nach Kostrzyn) ist jedoch verkehrspolitisch sinnvoll und relativ kurzfristig und ohne großen Aufwand umzusetzen. Die Fahrzeit bis Strausberg verkürzt sich um mindestens 15 Minuten, zumal realistisch mit einer Verdichtung des S-Bahn-Verkehres nicht zu rechnen ist. Die eigentliche Funktion liegt jedoch in der Verbesserung der Erschließung Ostbrandenburgs und Westpolens für ca. 250.000 Bürgerinnen Marzahn-Hellersdorfs und Köpenicks. Mit einer Einfädelung der Ostbahn am Ostkreuz verbessert sich für ca. 150.000 Menschen auch die Erschließung zum künftigen Willy-Brandt-Flughafen und dem dortigen Gewerbestandort.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld